ANZEIGE

Erste Frau im JGHV-Präsidium

1075
ANZEIGE

Der Jagdgebrauchshundverband (JGHV) bekommt erstmals eine Frau als Präsidiumsmitglied. Revierjagdmeisterin Anja Blank übernimmt ab Ende August 2020 die Position der Beisitzerin.

Nach dem vorzeitigen Ausscheiden des bisherigen Beisitzers Wilfried Schlecht bestand beim JGHV satzungsbedingt Handlungsbedarf. Nachdem Christian Fleischmann, der Justiziar des Verbandes, das Amt kommissarisch übernommen hatte, wurde ein Nachfolger gesucht. Die Corona-Pandemie gestaltete diese Suche allerdings schwierig. Dennoch wurde man nun fündig. Allerdings wird es keinen Nachfolger geben, sondern eine Nachfolgerin. Eine kleine Sensation! Denn in der 120-jährigen Geschichte des Verbandes gab es noch nie ein weibliches Präsidiumsmitglied. Dies wird sich mit Revierjagdmeisterin Anja Blank aus Garwitz in Mecklenburg-Vorpommern nun ändern. Frau Blank ist Deutsch-Drahthaar-Züchterin sowie aktive Hundeführerin, kennt sich also bestens mit den Belangen der Jagdgebrauchshundführer aus.

Revierjagdmeisterin Anja Blank ist Züchterin von Deutsch-Drahthaar. (Foto: Anja Blank)

Auch JGHV-Präsident Karl Walch freut sich über den Neuzugang, und findet in einer Pressemitteilung persönliche Worte: „In einem funktionierenden Team „älterer Herren“ muss auch Platz sein für einen jungen, kreativen, fleißigen und ebenfalls teamfähigen, jagdbegeistern Menschen und man höre und staune: sehr gerne auch für eine Frau. Wir haben nun in der 120jährigen Geschichte des JGHV nicht nur erstmals eine Frau für das Präsidium, sondern auch einen jungen Menschen für unsere Arbeit gewonnen. Darüber freut sich das gesamte Präsidium des JGHV außerordentlich und bittet Sie, Frau Blank freundlich aufzunehmen.“

me/PM JGHV

Aboangebot