ANZEIGE

Europas Jäger schreiben Geschichte

12084

Erstmalig in der Geschichte führte die europäische Jägerschaft mit ihrer “SignforHunting”-Kampagne eine groß angelegte Petition durch.

Vertreter aus ganz Europa treffen sich in Brüssel zur Unterschriftenübergabe von #SignForHunting. (Quelle: Alexander Louvet)

Im Rahmen der Grünen Woche 2023 übergab der Europäische Verband für Jagd und Naturschutz (FACE) in einer beispiellosen Aktion über 360.000 Unterschriften an den EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius.

Die Kampagne appelliert an die Gesetzgeber, mit Jägern zusammenzuarbeiten, diese besser anzuerkennen und als Teil der Lösung zu verstehen. Dieser Aufruf sollte auch als ein starkes Angebot zur Unterstützung der europäischen Institutionen sowie als eine Aufforderung zur Änderung der Politik verstanden werden.

“Wir freuen uns sehr über eine solch massive Mobilisierung der europäischen Jäger”, sagte FACE-Präsident Torbjörn Larsson. “Dies ist nicht nur ein großer Sieg für die Jäger, sondern auch für die Natur und die Naturschutzbemühungen in ganz Europa. Sie belegt auch die Stärke unserer vielfältigen Gemeinschaft, die normalerweise keine Petitionen unterschreibt, und der nationalen Jagdverbände Europas sowie deren Engagement für den Erhalt unseres natürlichen und kulturellen Erbes.”

Der EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius erklärte hierzu: „Ich freue mich über die Gelegenheit, die Unterschriften der FACE Petition zur Wiederherstellung der Natur offiziell entgegennehmen zu dürfen. Viele der in Ihrer Petition enthaltenen Forderungen zeigen unser gemeinsames Anliegen und unsere Entschlossenheit, die Herausforderung – den dramatischen Verlust an biologischer Vielfalt in diesem Jahrzehnt aufzuhalten und umzukehren – erfolgreich anzugehen. Wir zählen auf FACE, unsere aktuelle Politik und Gesetzesvorschläge zur Wiederherstellung der Natur zu unterstützen.“

Die “SignforHunting”-Kampagne stärkt die Rolle der Jäger als Umweltschützer und ist damit ein entscheidender Schritt zur Verwirklichung der Ziele der Biodiversitätsstrategie 2030. Die gesammelten Unterschriften sind Ausdruck der kollektiven Stimme der europäischen Jäger, ihren Einsatz für eine nachhaltige Jagd und ihr Engagement für die Erhaltung und Förderung des wichtigen kulturellen Erbes der Jagd.

Diese Kampagne spiegelt ebenfalls die breite Unterstützung von FACE für den wichtigen Gesetzesvorschlag zur Wiederherstellung der Natur wider. FACE nutzte die Gelegenheit, um eine deutliche Erklärung an das Europäische Parlament zu richten und die Politiker daran zu erinnern, dass die Jäger aktiv an der Erhaltung und Wiederherstellung der Umwelt beteiligt sind. Dies demonstriert nicht nur die Einigkeit und Entschlossenheit der Jägerschaft, sondern unterstreicht auch das kollektive Engagement für “Bring Back Nature”, die zentrale Forderung der Kampagne.

“Dies ist ein historischer Tag für die europäischen Jäger, ja für ganz Europa“, so FACE–Präsident Larsson abschließend. “Wir sind zuversichtlich, dass diese erfolgreiche Kampagne auch weiterhin den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen allen Interessengruppen fördern wird, um eine Zukunft zu gestalten, in der Naturschutz und nachhaltige Jagd Hand in Hand gehen.”

FACE dankt allen Unterstützern der Kampagne und begrüßt, dass so viele Jäger hinter unserer wichtigsten politischen Forderung stehen, nämlich dass die Gesetzgeber mit uns zusammenarbeiten.

PM

ANZEIGE
Aboangebot