ANZEIGE

Europaweite Befragung zur Fallenjagd

1032


Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Befragung zum Thema Fallenjagd in Auftrag gegeben. Der Europäische Jagdverband fordert Jäger zur Teilnahme an der Befragung auf.

 

Ziel dieser Befragung ist es, Feedback zu bekommen, über die öffentliche Meinung zur Prüfung und Zertifizierung von Fallen und auf welcher Ebene dieses Thema verwaltet werden soll. Das Ergebnis soll der Europäischen Kommission bei ihren Plänen zur Erfüllung der Verpflichtungen im Rahmen der Konvention über internationale humane Fangnormen (AIHTS) helfen.
 
Die Fallenjagd ist eine weit verbreitete und erlaubte Art der Jagdausübung in der EU und unerlässlich zur Regulierung von Wildbeständen. Daher muss vermieden werden, dass die Gesetzger entweder auf EU- oder auf Nationaler Ebene undurchfürbare oder unangemessene scharfe Einschränkungen erlassen.
 
Der Europäische Jagdverband (FACE) spricht sich deutlich zugunsten eines Europäischen Zertifizierungssystems für Fallentypen auf Basis internationaler Normen im Rahmen der AIHTS aus.
 
 FACE fordert daher alle Jäger auf, an der Befragung vor dem Ende der Befragung am 16. März teilzunehmen. Die Umfrage ist nur in Englisch, aber deutsche Übersetzungen sind online als Referenzdokumente abrufbar.
 
 
 
-md-
 

ANZEIGE
Aboangebot