Frau verhindert Abfangen

1753


Rangelei zwischen einer Frau und einem Autofahrer nach einem Wildunfall im Rhein-Lahn-Kreis Ende März.

 

Die Rhein-Zeitung berichtet: Gegen Mittag kam es zwischen Miehlen und Nastätten zu einem Verkehrsunfall. Ein Reh wurde von dem Auto eines 80-Jährigen erfasst. Schwer verletzt, aber noch lebend lag der Bock auf der Straße. Der Autolenker wollte das Stück mit einem Messer erlösen. Dies verhinderte eine 42-Jährige, die Augenzeugin des Unfalls war. Sie wurde handgreiflich und entriss ihm schließlich die Klinge. Ob der 80-Jährige Jäger ist, ist nicht bekannt. Der leidende Bock wurde später von einem Polizeibeamten erschossen. Beide Seiten erstatteten Anzeige wegen Nötigung.
na
 
 


ANZEIGE
Aboangebot