Von der Leyens Pony gerissen: Abschussgenehmigung erteilt

4929
Wolf in Waldstück.
Der Wolf, der Anfang September das Pony von Ursula von der Leyen gerissen hat, soll für insgesamt 13 Nutztierrisse verantwortlich sein. (Symbolbild: stock.adobe.com)

Wolf mit der Kennung GW950m zum Abschuss freigegeben.

Hannover gibt den Wolf mit der Kennung GW950m zum Abschuss frei. Schon seit macht dieser Wolf durch Nutztierrisse von sich reden. Insgesamt 13 Tiere soll der Beutegreifer schon gerissen haben, darunter Schafe und Rinder. Auch das Pony von Ursula von der Leyen hat er nachweislich gerissen. Jetzt soll den Nutztierrissen durch eine Abschussgenehmigung ein Ende gesetzt werden, so in der taz zu lesen.

„Eine artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung wurde beantragt und entsprechend der rechtlichen Anforderungen geprüft. Diese sind erfüllt“, teilte Christina Kreutz, Sprecherin der Regionsverwaltung, am Freitag der Zeitung mit. Die Genehmigung sei im Oktober erteilt worden und gelte seitdem bis 31.1.2023 für den Rüden.

Der Wolf, der neben mehreren Nutztieren wie Schafen und Rindern auch Ursula von der Leyens Pony „Dolly“ gerissen hat, soll nun geschossen werden.

lb

ANZEIGE
Aboangebot