Hirsch-Abfangen

12669

Bilder, die für Aufsehen gesorgt haben: Das Abfangen eines schwerkranken Hirschen. In einem Gartenteich.

(Foto: Privat)

Aus Sicherheitsgründen ist ein Schuss unmöglich. Die kalte Waffe muss her. Das klappt nicht auf den ersten Stich. Doch der Nachsuchenführer bleibt dran. Irgendwann ist das Stück erlöst. Ein Film hiervon ist im Netz weit verbreitet. Viel Shitstorm. Selbst BILD-Online hat das Video auf seiner Plattform. Der Grünrock wurde angezeigt.

DJZ-Anwalt Dr. Heiko Granzin kennt den Fall ganz genau. Er weiß um die Wirkung der Bilder, bleibt aber sachlich. In der März-Ausgabe der DJZ wird er das Thema „Abfangen von Wild (auch in befriedetem Bezirk)“ juristisch thematisieren.

red.

ANZEIGE
Aboangebot