Hochsitze beschädigt

3098
Mehrere Kanzel sind beschädigt worden (Symbolbild: Winfried Rusch stock.adobe.com)

Fälle in Bayern und Hessen. Polizei ermittelt

Gleich in mehreren Bundesländern kam es in den letzten Tagen zu Vandalismus an Jagdeinrichtungen. So etwa in Bayern als zwischen dem 12. und 14. August eine bislang unbekannte Person in einem Waldstück zwischen Sallingberg und Ursbach mehrere Jagdkanzeln, Nistkästen und eine Kirrung beschädigte. Der Unbekannte zerschlug die Scheiben der Kanzeln, beschädigte die Türen und riss Bretter aus den Kanzeln. Bei einer Jagdkanzel konnten sogar in der Kanzel als auch darunter Brandflecken festgestellt werden. Der entstandene Schaden konnte noch nicht genau beziffert werden, er dürfte aber im unteren vierstelligem Bereich liegen.

Und auch in Hessen, genauer gesagt im Wetteraukreis, kam es zu einem Fall von Vandalismus an jagdlichen Einrichtungen. Die Tragpfosten eines Hochsitzes waren angesägt, die Konstruktion dann umgestoßen worden. Durch den Aufprall wurde auch der Korb zerstört. Diese Tat ereignete sich schon am 2. August etwa zwischen 5:30 und 16 Uhr. Der Schaden beläuft sich hier auf mehrere Hundert Euro. Hinweise zu den beiden Vorgängen bitte an die jeweils örtliche Polizeidienststelle. al

Aboangebot