Jäger als Lebensretter

1146

Auf dem Weg ins Revier kommt ein Jäger am Haus eines Bekannten vorbei und bemerkt, dass hier etwas nicht stimmt.

„2 Tage nicht geschaufelt, das gibt’s bei meinem Bekannten normal nicht“, schilderte der Jäger in einem Interview von nachrichten.at. Es müssten zumindest Spuren zum Holzschuppen im Schnee sein. Der 72-Jährige aus Sankt Georgen an der Gusen (Oberösterreich) alarmierte die Polizei. Diese fand den 51-Jährigen in seinem Bett. Er hatte vermutlich einen Herzinfarkt und war bereits stark unterkühlt.

sl

(Foto: Symbolbild)
Aboangebot