ANZEIGE

Jagdhund wegen Aujeszky eingeschläfert

2452

Kein schöner Tot für den Hund, der doch nur seine Arbeit gewissenhaft verfolgt hat.

Auf einer Drückjagd in Greiz (Thüringen) hat sich ein Jagdhund vor einigen Tagen an einem Wildschwein festgebissen. Dabei wurde er mit der Aujeszkyschen Krankheit infiziert. Wie otz.de berichtet, wurde er eingeschläfert, nachdem der Tierarzt die Diagnose gestellt hatte.

sl

Siehe hierzu auch:

Aujeszkysche Krankheit bei Schwarzwild auf dem Vormarsch – bei Hunden extrem selten …

Mit der Aujeszkyschen Krankheit infizierte Sauen sind eine tödliche Gefahr für jeden Jagdhund (Foto: Shutterstock)
ANZEIGE
Aboangebot