Jagdunfall bei Schleiden

884

Freitagnacht gegen 22 Uhr ereignete sich in einem Wald bei Schleiden (Nordrhein-Westfalen) ein schwerer Jagdunfall.

Polizeiangaben zufolge waren ein 76-jähriger Jagdpächter und sein 82-jähriger Begleiter, ebenfalls Jäger, gemeinsam im Wald unterwegs. Als der Ältere seine Waffe entladen wollte, löste sich ein Schuss und verletzte den Jagdpächter am Knie. Lebensgefahr besteht glücklicherweise nicht.

Eine Anzeige wurde erstattet. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

fh

(Foto: Shutterstock)
Aboangebot