ANZEIGE

Jeder Klick zählt!

1872
ANZEIGE

Im Februar 2020 steht das Projekt „Wo Rothirsche die Landschaft pflegen; Offenlandmanagement auf dem TÜP Grafenwöhr“ als UN-Dekade-Projekt des Monats zur Wahl.

Der Bundesforstbetrieb Grafenwöhr und seine Projektpartner haben im Oktober 2019 den Preis der UN-Dekade Biologische Vielfalt erhalten. Jetzt nimmt das Forschungsprojekt bei der Wahl zum Monatsprojekt Februar 2020 teil. Abstimmungsteilnehmer können noch bis Monatsende ihre Stimme für das Rotwild abgeben.

Der Truppenübungsplatz Grafenwöhr ist bekannt für sein großes Rotwildvorkommen. (Foto: Marcus Meißner)

Derzeit stärkste Konkurrenten um den Monatssieg sind die Projekte „Mehr Biodiversität in der Zülpicher Börde!“ und „Der Rotmilan – Hunderte helfende Hände für den Charaktervogel der Rhön“.

Das Projekt mit den meisten Stimmen steht oben und hat als Monatsgewinner die Chance, zum Jahresprojekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewählt zu werden. Dann winkt neben der Auszeichnung zusätzlich ein Preisgeld von 1.000 Euro. Hier geht es zu Abstimmung …

fh

 

Aboangebot