Kapitaler Fehlabschuss

15773

Ein kapitaler Fehlabschuss widerfuhr einem Jagdpächter im mittelhessischen Wohratal.

Fataler Irrtum: Statt einer Wildsau erlegte ein Jäger versehentlich ein Kaltblutpferd. (Symbolbild: equine-photography / AdobeStock)

Statt einer Wildsau erlegte er versehentlich im Dunkel der Nacht ein Kaltblutpferd. Noch in derselben Nacht habe er um 1 Uhr sichtlich geschockt der Besitzerin die schlechte Nachricht überbracht, berichtete die Oberhessische Presse. Der zwölfjährige Wallach gehörte zur inzwischen seltenen Rasse Rheinisch-deutsches Kaltblut. Erwachsene Tiere haben immerhin ein Gewicht von einer dreiviertel Tonne.

Der Jäger kooperiert mit den Behörden, die den Vorfall untersuchen. Nach Informationen der Zeitung hat er zunächst seinen Jagdschein bis zu einer Entscheidung freiwillig abgegeben.

rdb

Aboangebot