Landkreis Lüneburg: Wildschwein mit der Aujeszkyschen Krankheit entdeckt

12478
Ein verendeter Frischling (Symbolbild: Sophia Lorenzoni)

Bestätigter Fall der Aujeskyschen Krankheit im Landkreis Lüneburg. Hinweis auf Leinenpflicht.

Bei einem verendeten Wildschwein im Landkreis Lüneburg ist die Aujeszkysche Krankheit festgestellrt worden, wie der NDR meldete. Damit ist es schon der zweite bestätigte Fall. Für Menschen ist diese Viruserkrankung ungefährlich. Eine Infektion für Hunde und Katzen endet dagegen tödlich. Besonders Hundehalter sollten bei Spaziergängen darauf achten, die Tiere im unmittelbaren Einwirkungsbereich zu haben. Unter keinen Umständen sollten sie in Kontakt mit Wildschweinkadavern kommen. Der Landkreis weist zudem daraufhin, dass aufgrund der Brut- und Setzzeit bis zum 15. Juli ohnehin noch die Leinenpflicht gilt.

AL

Aboangebot