Nachruf auf Harry Seelhoff

609

Eine Nachricht, so schrecklich wie überraschend, die Familie, Freunde, Mitjäger und Kollegen tief ins Mark getroffen hat: Harry Seelhoff ist verstorben.

Am Montag, 6. Mai, wurde der Journalist leblos in seiner Wohnung aufgefunden. Der passionierte Jäger berichtete nicht nur für die Neue-Ruhr-Zeitung, seit 2017 schrieb er auch für die DJZ.

Wohnhaft in Viersen galt seine grüne Passion vor allem dem Niederwild und der Flintenjagd. Er war unter anderem Kreisschießobmann der KJS Wesel. Mit Harry Seelhoff verlieren wir einen beliebten, engagierten und fachkundigen Kollegen. Die DJZ-Redaktion trauert um einen guten Mann. Er wurde nur 58 Jahre alt.

red

Harry Seelhoff
Aboangebot