ANZEIGE

Nein zur Waffenrechtsverschärfung

11734

Jäger, Sportschützen und auch alle anderen Legalwaffenbesitzer sind Leidtragende einer Verschärfung des Waffenrechts.

DJV/DSB: Die bis zu 20 Millionen illegalen Waffen sind das eigentliche Problem und nicht die Waffen von Sportschützen, Jägern oder anderen Legalwaffenbesitzern. (Symbolbild: Marius / AdobeStock)

Schon jetzt haben wir eines der strengsten Waffengesetze weltweit und nach Einschätzung unserer Verbände wohl eher ein „Vollzugsproblem“ als ein „Rechtsproblem“. Daher wird eine Verschärfung des Waffenrechts unter Jägern zurecht abgelehnt.

Das dies auch Nicht-Jägern kommuniziert wird, ist wichtig. Der Deutsche Jagdverband (DJV) und der Deutscher Schützenbund (DSB) haben die geplante Verschärfung des Waffengesetzes in einem neuen Video thematisiert, das gerne geteilt werden darf.

fh

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
ANZEIGE
Aboangebot