Niedersachsen: Zwei Wölfe verfolgen Reiterin

1303

Zwei Wölfe verfolgten nach Presseberichten eine Reiterin bei einem Ausritt am späten Nachmittag in einem Wald bei Groß Ippener im Oldenburger Land.

(Symbolbild: Pixabay)

In ihrer Angst wählte sie den Notruf. Offenbar kam aber niemand zu Hilfe, bevor sie wieder am Stall eintraf. Die Wölfe seien eine Viertelstunde lang rund 700 Meter neben ihr hergelaufen und hätten sie beobachtet, zum Teil nur drei Meter entfernt. Dabei hätte sie geschrien, um sie zu vertreiben. Erst kurz vor dem Reitstall seien sie verschwunden. Der Friesenhengst der erfahrenen Reiterin hatte nicht gescheut. Für eine unerfahrene Reiterin hätte die gleiche Situation aber nach Überzeugung der 43-Jährigen richtig schlimm ausgehen können, wird sie in der MK Kreiszeitung zitiert.

Wolfsexperten wussten in der Presse zu berichten, es habe sich um neugierige Jungwölfe gehandelt und Pferde gehörten nicht zu deren Beutespektrum. Die Reiterin will jedenfalls nicht mehr alleine ausreiten.

rdb

Aboangebot