Nandu in Niedersachsen erlegt

8233

Am vergangenen Sonntag musste ein Jäger in der Nähe von Hannover einen ausgebüxten Nandu erlegen.

Wie die neuepresse.de berichtet, sei der Laufvogel aus seinem Gehege ausgebrochen und drohte auf eine stark befahrene Straße zu laufen. Aufgrund der akuten Verkehrsgefährdung habe er von einem Jäger in der Nähe der B 443 bei Röddensen erlegt werden müssen. Der Zweite Nandu sei abgesprungen und verschwunden. Der erlegte Nandu war einer von insgesamt drei erst vor kurzem aus den Flutregionen geretteten Tieren, die nach Niedersachsen umgesiedelt wurden.

jb

Symbolbild: Pixabay/ pixel2013
Aboangebot