ANZEIGE

NRW: Jagdsteuer adé

1055


In Nordrhein-Westfalen ist die Jagdsteuer demnächst Geschichte: Die Fraktionen von CDU und FDP verabschiedeten am 24. März einen entsprechenden Gesetzentwurf dazu einstimmig.

 

Demnach ist die schrittweise Abschaffung der Jagdsteuer von 2010 bis 2013 geplant. Zunächst wird die Jagdsteuer auf 80 Prozent gesenkt und dann nach und nach auf Null gefahren. Der Gesetzentwurf wird bereits im April in den Landtag eingebracht und vermutlich verabschiedet.

Mehr Pflichten für Jäger

Im Gegenzug wird das Gesetz die Jäger zur Entsorgung des Fallwildes aus dem Straßenverkehr und zum Artenschutz verpflichten. Bislang zahlten die Jäger NRWs rund 8,3 Millionen Euro Jagdsteuer. Die Politik erkannte jedoch offensichtlich, dass die Entsorgung des Unfallwildes den Steuerzahler deutlich teuerer kommen dürfte und bereitete den Weg für das Gesetz vor.
 
 
 
-hei-
 

ANZEIGE
Aboangebot