ANZEIGE

Brandenburg stellt erstamls Wildschadensbericht vor

1124


 

Statistik der Schälschäden
In den vergangenen Jahren sanken die Schälschäden in Brandenburg.
Für das Land Brandenburg wurde am 23. März erstmals ein Wildschadensbericht veröffentlicht. Neben den Schäden in Feld und Wald enthält er auch Wildunfallzahlen des Landes.
 
Jäger und Landwirte haben in den vergangenen Jahren durch den zunehmenden Anbau von Energie-Pflanzen steigende Schäden durch Wild festgestellt. Die Statistik der gezahlten Wildschäden bestätigt diese Feststellung: Während 2005/2006 etwa 193.000 Euro Wildschaden für landwirtschaftliche Kulturen gezahlt wurden, wurden 2007/2008 bereits 257.000 Euro gezahlt.
 
Bei Schäden auf den forstwirtschaftlichen Flächen des Landes sieht die Statistik etwas günstiger aus: Hier sanken die beglichenen Wildschäden im gleichen Zeitraum von rund 26.000 Euro auf 2.600 Euro.
 
 
 
 
-hei/pm-
 

ANZEIGE
Aboangebot