Österreich: Giftanschlag auf Jagdhund!

10205

Im niederösterreichischen Höbenbach ist Anfang März ein Deutscher Jagdterrier einem Giftanschlag zum Opfer gefallen.

(Symbolbild: DoraZett /AdobeStock)

Der Hundehalter entdeckte seinen Terrier am Vormittag des 6. März auf seinem eingefriedeten Grundstück. Das Tier litt unter krampfartigen Schmerzen. Wenig später starb der Jaghund in einer Tierklinik, wo ein Nervengift als Todesursache festgestellt wurde, wie noen.at berichtet. Eine versehentliche Vergiftung etwa mit Rattengift scheint ausgeschlossen. Es sei eher davon auszugehen, dass das Nervengift bewusst in den Garten geworfen wurde. Die Polizei hat deshalb Ermittlungen wegen Tierquälerei eingeleitet.

fh

ANZEIGE
Aboangebot