Polen: ASP-Fallzahlen auf Rekordniveau

4691

Medial wurde es in den vergangenen Monaten ruhig um die Afrikanische Schweinepest (ASP). Doch die Gefahr ist keineswegs gebannt. Ganz im Gegenteil!

Die Gefahr einer ASP-Einschleppung ist keineswegs gebannt. Gerade im Reiseverkehr müssen daher dringend Hygieneregeln beachtet werden. (Foto: Tobias Thimm)

Im Nachbarland Polen liegen die ASP-Fallzahlen wieder auf einem traurigen Rekord-Niveau. Allein im Zeitraum vom 1. Januar bis in die 2. Augustwoche dieses Jahres wurden in Polen knapp 3.000 Stück Schwarzwild verzeichnet, die positiv auf ASP getestet wurden, wie schweizerbauer.ch berichtet. Das sind bereits rund 500 ASP-Fälle mehr als im gesamten Jahr 2019.

Auch die ASP-Situation in den Hausschweinbeständen des Landes ist nicht besser. Mit 43.000 Schweinen wurden bis jetzt in 2020 bereits mehr Tiere gekeult als im Jahr zuvor.

ml

ANZEIGE
Aboangebot