ANZEIGE

Polizei fasst Hochsitzschubser

13683

Die einen nennen es einen Dummejungenstreich, die anderen eine vorsätzliche Sachbeschädigung.

(Symbolbild: Racle Fotodesign /AdobeStock)

Auf jeden Fall konnte die Polizei eine Gruppe junger Erwachsener stellen, die am Dienstagabend einen Hochsitz im Waldstück Aechtenscheid bei Lüdenscheid (Märkischer Kreis/ Nordrhein-Westfalen) umgeworfen haben dürfte.

Dabei war es gar nicht so einfach, der Gruppe die Tat nachzuweisen: ein Zeuge beobachtet die Truppe auf dem Hochsitz. Als er kurz darauf erneut an der Reviereinrichtung vorbeikam, lag diese am Boden. Ein Zusammenhang war für den Passanten glücklicherweise ersichtlich und er verfolgte die mutmaßlichen Täter und verständigte die Polizei.

Dennoch stritten die Tatverdächtigen zunächst ab und gaben an, nur wandern gewesen zu sein. Die wenig glaubhaften Ausflüchte blieben zwecklos und führten schließlich zur Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Sachbeschädigung. Die Tatverdächtigen erhielten Platzverweise, so die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis.

fh

ANZEIGE
Aboangebot