Polizei schnappt Knallfreunde

1690

Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz, das Landesjagdgesetz und das Landeswaldgesetz: das sind gleich drei Vergehen auf einmal, wegen denen sich zwei junge Männer aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Kelberg (Rheinland-Pfalz) zu verantworten haben.

(Symbolbild: stasknop /AdobeStock)

Den 26- und 22-jährigen Männern wird vorgeworfen, am 20. Januar 2024 abends im Waldgebiet der Gemarkung Mosbruch mehrere Feuerwerkskörper entzündet zu haben. „Hierdurch verstießen sie gegen das Sprengstoffgesetz, welches das Abbrennen von Feuerwerkskörpern ohne Erlaubnis nur an Silvester gestattet. Zudem störten sie hierdurch die Jagd und scheuchten Wildtiere auf“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei Wittlich. Gleichzeitig hätten sie brennbare Gegenstände in den Wald eingebracht.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen die jungen Männer eingeleitet. Im Raum stehen ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz, das Landesjagdgesetz und das Landeswaldgesetz.

fh

ANZEIGE
Aboangebot