ANZEIGE

Problemwolf in Österreich nicht fristgerecht erlegt

1053

Wolf der sich Siedlung näherte nicht mehr auffindbar.

(Adobe Stock / AB Photography)

Laut Heute Niederösterreich näherte sich ein Wolf mehreren Häusern in Arbesbach, was bei den Bewohnern für erhebliche Besorgnis sorgte. Aufgrund dieser Vorfälle und der geltenden Wolfsverordnung in Niederösterreich, die den Abschuss von Wölfen erlaubt, wenn sie ihre Scheu vor Menschen verlieren, wurde eine Abschussfrist für das Tier festgelegt. Diese Frist endete heute am 22. Mai. In der Zwischenzeit muss der Grauhund allerdings Wind von der Sache bekommen haben: er lies sich binnen vier Wochen weder blicken noch ansprechen oder identifizieren.

Währenddessen betonen Tierschützer wie WWF in Österreich ihre Kritik an der Maßnahme, da erst festgestellt werden müsse ob es sich um ein Muttertier handele. Die Jagdbehörde und das Land überwachen die Situation, um gegebenenfalls weitere Schritte zu unternehmen.

tjs

 

ANZEIGE
Aboangebot