Reh unterschätzt Körperumfang

1170

In einer gemeinsamen Befreiungsaktion haben Polizei und Feuerwehr einem Reh in Westerstede (Landkreis Ammerland/ Niedersachsen) wieder auf die Läufe geholfen.

Am frühen Mittwochmorgen war die Ricke offenbar beim Versuch, ein Metalltor zu durchspringen, mit der Hüfte zwischen zwei Streben hängen geblieben. Da sich das Stück aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnte, musste die Freiwillige Feuerwehr mit „schwerem Gerät“ anrücken.

Das befreite Tier konnte in Absprache mit einem ortsfremden Jagdpächter in Decken gewickelt an den nahegelegenen Waldrand gebracht und wieder in Freiheit entlassen werden.

fh

Der Einsatz der Feuerwehr nahm ein glückliches Ende (Fotos: Polizei)
Aboangebot