DJZ-Heftvorschau 6/2021

57261

Die neue DJZ erscheint am 19. Mai 2021.

Aktuelle Jagdzeiten und den Mondhelligkeitskalender stellten wir Ihnen auch online in der Rubrik Service zur Verfügung. Hier finden Sie auch Interessantes zum Download, viele Wildrezepte sowie die DJZ-TV-Tipps für Jäger. Und für alle jagenden Rätselfreunde gibts die DJZ-Kopfnuss, oder wollen Sie lieber mit dem DJZ-Kanzelklatsch was auf die Ohren?

Auf Sauen im Sommer

Die Jagd auf Schwarzkittel z. B. im milchreifen Weizen ist gerade in diesen Wochen extrem spannend. Und: Feuchtstellen werden von Sauen vermehrt aufgesucht; mit dem Locker kann so manche Sau verführt werden. Tipps für eine „heiße (Jagd)-Zeit.

  • Optimales Sauenwetter für die Pirsch: Nässe erwünscht
  • Sauenlocker im Vergleich: Grunzinstrumente getestet

WEITERE THEMEN DER JUNI-AUSGABE

Ihr Thema: Fangschuss
Sie haben entschieden: „Deine Wahl“ fiel dieses Mal auf den Fangschuss. Nachsuchenführer Michael Völker weiß, wie und womit krankes Wildoptimal erlöst wird.

Kein 007
Ein Jäger will sich ggf. gegen eine Einschätzung des Verfassungsschutzes wehren können. Deshalb streicht er einen Passus im Jagdschein-Antrag. Das Amt nötigt ihn dazu. Anzeige.

Planen!
Die Tage sind lang, das Wetter ist gut. Beste Zeit, um die nächste Drückjagd vorzubereiten. Die DJZ hat den Plan.

Digitale im Vergleich
Nach Röhren-Vorsatzgeräten vergleicht DJZ-Autor Norbert Klups dieses Mal drei digitale Aufheller. Diese sind verhältnismäßig günstig, aber wie steht es um deren Leistung? Mehr Optik…

Weitere Ausrüstungsthemen:

Auf Zack (nicht nur für Jungjäger): Das Jagdhorn
Jagdhornblasen ist ein wichtiger Teil des jagdlichen Brauchtums. Dennoch werden die Reihen der Bläser immer lichter. Zeit, dass sich junge Jäger vermehrt dafür begeistern.

 

Als Weidgericht erwartet Sie marinierte Hirschzunge mit mediterranem Brotsalat, aus dem Thermomix zackige Rehleber.

Weitere Rezepte gibts hier Online …

„Sinnvolles“ Team
Ist der Hund ordentlich ausgebildet, kann die gemeinsame Pirsch ausgesprochen effektiv sein. Dessen Sinne sind eine „echte Waffe“. Ein perfekter „Wildanzeiger“.

  • Jagen mit dem Teckel: Alles für den Dackel

Schraube statt Klammer
Der Bock liegt. Die Trophäe soll an die Wand. Das geht mit Klammer. Wer es etwas klassischer will, greift zu Bohrer und Holzschrauben, so wie Wildmeister Werner Siebern.

Aboangebot