DJZ-Delikatessen – Einfach Wild!

13843

Wild ist was für Feinschmecker. Klassische Wildgerichte sind deftig, doch es gibt auch raffiniert Leichtes oder Alternativen für den Grill. Die DJZ gibt in jeder Ausgabe Tipps und Tricks zur Wildbretverwertung und -zubereitung. Weitere Wildspezialitäten finden Sie hier.

 

Thema_DJZ_0612_010

Für den Grill
Leberspätzlesuppe_Fotolia_Bernd Jürgens

Suppen & Vorspeisen

 

 

Fotolia_manulito_Wildfrikadellen

Hauptgerichte
Fotolia_Ars Ulrikusch_Speckknödel

Beilagen & Salate

 

Pilze_Booklet_DJZ0916_A6.jpg
Das Booklet „Pilze im Visier“ liegt der September-Ausgabe bei. Viel Spaß beim Sammeln.
Wenn die Ernte „etwas“ größer ausfällt, kein Problem! Diese 3 Methoden der Haltbarmachung bieten sich an …

 

 

 

 

 

 

 

natuerlich_wild.JPG

Reif für den Grill

Wild grillen ist ein Highlight! Die besten Rezepte haben wir für Sie zusammengestellt: einfach, natürlich und puristisch …

 

 

 

Nelly.JPG

Hausgemachte Leckerlis für den Hund

 

 

Aus dem Kleinen Jägerrecht lässt sich Schmackhaftes zaubern? Die DJZ hat sich mit Herz, Leber und Niere in die Küche gewagt. Redakteur Armin Liese zeigt wie…

 

 

 

Reh, Hirsch und Sau sollten bei der Vermarktung verpflichtend mit einer Wildmarke versehen werden. Der Bundesrat war anderer Meinung.

 

 

 

Zähes Wildbret mürbe machen

Zähes Wildbret mürbe machen

Das Wildbret eines Rothirsches vom 12. Kopf ist mühsam zu kauen. Eher zäh, denn zart. Doch auch daraus kann man einen Festtagsbraten zaubern. Die Erfolgsrezepte: marinieren, vakuumieren, plattieren oder garen bei Niedrigtemperatur. Aus alt & zäh mach’ saftig & zart…

 

 

 

Wildbretreifung_0608_006_550

Wildbretreifung – entscheidend für den Genuss

Junge Stücke liefern immer sehr hohe Wildbretqualität – saftig und zart. Das Wildbret alter Stücke ist dagegen meist trocken und zäh. Stimmt das wirklich? Nein – denn ein entscheidender Faktor für die Wildbretqualität ist die „Wildbretreifung“…

 

 

 

Rauschige_D1011_010_550kl

Verwerten von rauschigen Keilern

Was tun mit einem rauschigen Keiler? Verwerfen oder an den Hund verfüttern? Nein, sagt ein Wildmeister. Er verwertet das kostbare Wildbret nach fachgerechtem Aufbrechen. Maßnahmen bei rauschigem Wildbret…

 

 

 

 

Kuechenschuss_D1111_001

Die Mär vom Küchenschuss

Kunstschützen prahlen gern mit Schüssen auf Träger oder Kopf. Sie meinen, solche Stücke seien besonders gut zu verwerten. Das ist ein Irrtum. Von wegen wildbretschonend…

 

 

 

 

WILDBRETVERMARKTUNG

Wildbretvermarktung: Strecke gemacht – was nun?

Größere Wildbretvermarkter zahlen häufig regelrechte Spottpreise. Gastronomie und private Abnehmer sind anspruchsvoller geworden, teilweise verunsichert. Wenn Jäger Wild selbst vermarkten, müssen sie Vertrauen aufbauen und nachhaltig rechtfertigen. Mehr zur Wildbretvermarktung…

 

 

 

100Bio

Kein Etiketten-Schwindel!

Wildfleisch aus heimischen Wäldern – ökologischer und nachhaltiger geht´s nicht. Verbreiten Sie diese Botschaft beim Verkauf Ihres Wildbrets weiter. Diese Etiketten-Vorlage ist für die Avery Zweckform Nr. 3658 bestimmt.

 

 

 

einladung zum essen_550

Einladung zum Essen

Stilvoll Freunde, Verwandte und Jäger zur Tafel bitten:

 

 

 

Kochbücher

Online-Shop

In unserem Shop finden Sie die passende Ausrüstung zum Zerwirken, Konservieren und Lagern von Wild sowie die besten Kochbücher für die Wildküche. Zum Shop…

 

 

 

TV Kochstudio 2004

‚Wilde‘ Köche

Verschiedene Sterneköche und prominente Feinschmecker zeigen regelmäßig im Fernsehen, wie vielseitig Wild zubereitet werden kann. Wann die nächste „wilde“ TV-Kochsendungen läuft, finden Sie unter den

 

 

Aboangebot