Wildpain mit Hagebuttensoße

1524


Rezept von Magdalene Grabitz

Wildbret_D0711_008_550
Wildpain mit Hagebuttensoße (Foto: Wolfgang Grabitz)
1 geschälte, gehackte Zwiebel in Fett andünsten und mit 300 bis 400 g gekochtem Fleisch, 200 g geräuchertem Speck sowie zwei Möhren zweimal durch den Fleischwolf drehen.
 
Die Masse kräftig mit Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Paprikapulver, Curry, Zitronenschale (Aroma) und nach Belieben mit 1 bis 2 TL Sardellenpaste vermengen. 2 bis 3 Eier untermischen und mit etwas Paniermehl binden.
 
Die nicht zu feste Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Kasten- oder Rehrückenbackform füllen und etwa 30 Minuten bei 200 Grad im Backofen backen (Stäbchenprobe). Wird das Wildpain mit frischem Fleisch zubereitet, verdoppelt sich die Garzeit.
Sauce: Für die Hagebuttensoße 3 bis 5 TL mittelscharfen Senf, die doppelte Menge Hagebuttenmark (im Reformhaus erhältlich) und so viel Orangensaft miteinander verrühren, dass sich eine sämige Soße ergibt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Wildpainscheiben anrichten.
Beilage: Baguette und Salatdekoration.
 
Tipp: Der Rest Hagebuttensoße schmeckt ausgezeichnet als Aperitif mit halbtrockenem Sekt aufgegossen. Guten Appetit!
 
 
 
 


Aboangebot