Rehleber in der Speckpfanne mit Apfel- und Zwiebelringen

2578


für 4 Personen

Von Olgierd Graf Kujawski

A

Zutaten

1 Rehleber, 300 g dünn geschnittener Frühstücksspeck (Bacon), 3 Äpfel (Granny), 2 mittelgroße Gemüsezwiebel, Essigwasser, geriebene Muskatnuss, gerebelter Majoran, Pfeffer aus der Mühle, Salz.

So wird´s gemacht

Die Rehleber häuten, Ausgang der Gallengänge wegschneiden. Leber in ca. 2 – 3 cm dicke Scheiben schneiden. Äpfel schälen, Kern ausstechen, Äpfel in Ringe schneiden. Diese in Essigwasser einlegen (damit sie nicht braun werden).

Zwiebel häuten, mit der Schneidmaschine in Ringe schneiden. Bratpfanne mit Frühstücksspeck überlappend auslegen. Hierauf eine Lage Äpfelringe legen. Auf diesen Leberscheiben verteilen und mit geriebener Muskatnuß und Majoran würzen.

Auf den Leberstücken Zwiebeln verteilen, auf diese weitere Leberscheiben legen, mit Muskat und Majoran würzen. Restliche Äpfel- und Zwiebelringe auflegen und mit verbliebenen Scheiben vom Frühstücksspeck abdecken. Deckel aufsetzen und bei nicht zu stärker Hitze gardünsten.

Vor dem Servieren Pfanneninhalt mit Pfeffer und Salz würzen.

Hinweise: Damit das im Speck enthaltene Salz die Leber nicht hart macht, kommt zwischen Speck und Leberscheiben immer eine Lage Apfel- oder Zwiebelringe beziehungsweise beides. Im Verlauf des Garprozesses kann sich die in der Pfanne ansammelnde Flüssigkeit aufgrund des im Frühstücksspeck enthaltenen Pökelsalzes rötlich färben.

Tipp: Falls sich in der Pfanne zuviel Flüssigkeit angesammelt hat, diese mit etwas in kaltem Wasser aufgelöstem Kartoffelmehl binden.

 
Beilagen: Kartoffelpüree, Salat

Nährwert pro Portion: ca. 700 kcal = ca. 2.900 kj
Hilfsmittel: Bratpfanne mit Antihaftbeschichtung und Deckel, Apfelausstecher, Schneidmaschine (Brotaufschnittmaschine)
Zubereitungszeit: ca. 45 Min. Garzeit: ca. 25 Min.

 
 
F

Aboangebot