ANZEIGE

Sachsen-Anhalt debattiert zum Waffenrecht

12237
In Sachsen-Anhalt wird über das Waffenrecht gesprochen (Symbolbild: Zerbor stock.adobe.com)

Jäger betroffen. Landesjagdverband fordert Umsetzung bestehendes Rechts

Am Freitag, den 2. Juni, debattiert der Landtag in Sachsen-Anhalt zum Thema Waffenrecht. Eine Verschärfung steht nach wie vor im Raum. Betroffen wären auch die Jägerinnen und Jäger. Der Landesjagdverband fordert, das derzeitige Waffenrecht besser umzusetzen, bevor man über Verschärfungen debattiert. In einem Inrterview mit dem MDR äußerste sich der Geschäftsführer Wolf Last: „Die Jägerinnen und Jäger erfüllen wichtige gesellschaftliche Aufgaben. Es ist schade, wenn man dann unter Generalverdacht gestellt und mit zusätzlichen Sanktionen belegt wird.“ Das Thema steht gleich zu Beginn der Debatte auf der Tagesordnung im Landtag. „Wir haben eines der striktesten Waffenrechte in Europa. Und wenn es richtig umgesetzt würde, wäre es auch entsprechend effektiv„, so Wolf Last weiter. al

ANZEIGE
Aboangebot