Sachsen: Wolf reißt Reh im Stadtzentrum

1452

In Brandis, östlich von Leipzig, hat ein Wolf ein Reh im Stadtpark gerissen und anschließend zum Bahnhofsgelände geschleppt, um es dort zu fressen.

Der Wolf scheute es nicht, seiner Beute inmitten von Brandis nachzustellen (Symbolbild: Shutterstock)

Die Wolfsjagd beobachtete eine Anwohnerin am vergangenen Samstag gegen 21.30 Uhr aus ihrem Fenster.

„Sie sah, wie das Reh aus dem Stadtpark heraus Richtung Bahnhof gehetzt wurde“, zitiert das Nachrichtenportal Tag24 Tino Beute, Wildtierbeauftragter des Landkreises Leipzig. Auf der Straße habe Isegrim das Reh zu Boden gezogen und dann mittels Kehlbiss getötet. Er habe anschließend das Stück zu den Bahnhofsgleisen gezogen und es sich schmecken lassen. Beute wundere es aber nicht, dass die Grauhunde ihr Jagdrevier nun in die Stadt verlegt haben. Das Schalenwild ziehe vermehrt in den Stadtpark, da es dort viele Eicheln zum Äsen gäbe – das locke wiederum Isegrim an. Bereits seit zwei Jahren werden immer wieder Wolfssichtung in der Gemarkung Brandis und Naunhof gemeldet.

aml

Aboangebot