ANZEIGE

Schleswig-Holstein: Wildunfall mit Wolf

492
ANZEIGE


Am 23. April 2007 verendete ein Wolf im Landkreis Ostholstein nach einem Zusammenstoß mit einem PKW.

Peter Brade

Der etwa einjährige Graue wechselte gegen 6 Uhr über die Bundesstraße 76 bei Haffkrug. Eine 43-jährige Autofahrerin konnte Isegrim nicht mehr ausweichen und stieß mit ihm zusammen, berichteten die „Lübecker Nachrichten“ am 24. April 2007 in ihrer Online-Ausgabe.
 
Dorith Feddersen-Petersen vom Zoologischen Institut der Kieler „Christian-Albrechts-Universität“ erklärte den Lübecker Nachrichten: „Nach unserem Kenntnisstand ist es das erste Mal nach 1820, dass in Schleswig-Holstein ein Wolf aufgetaucht ist.“
 
Die Wissenschaftlerin schließt aus, dass der Wolf aus einem Zoo oder einen Wildpark entlaufen ist. Er trug weder eine Tätowierung noch einen Chip. Möglicherweise stammt er aus dem Wolfsrudel der Muskauer-Heide. Eine DNA-Untersuchung soll nun klären, woher der Wolf kam.
 
 
 
-hei-
 

Aboangebot