ANZEIGE

Steinkauz an Baum gefesselt!

2248

Es war wohl kein Unfall: Im hessischen Wetteraukreis haben Passanten Donnerstagnachmittag einen Steinkauz gefunden, der vorsätzlich an einen Baum festgebunden wurde.

(Symbolbild: Andreas/ /AdobeStock)

Der Vogel musste eingeschläfert werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Der in einer Leine verfangenen Steinkauz wurde gegen 15.30 Uhr in der Gemeinde Ober-Mörlen an einem Baum im Feld in der Verlängerung der Dr.-Werner-Stoll-Straße entdeckt, von seiner Fessel befreit, und zu einer Tierärztin gebracht. Leider war der Eule nicht mehr zu helfen.

„Der linke Flügel des Vogels war von einer Leine umwickelt, die wiederum an einem an dem Baumstamm angelehnten Ast umwunden war“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Nach Einschätzung der behandelnden Tierärztin könne ausgeschlossen werden, dass sich der Kauz in der Leine verfing. Die Polizei geht daher davon aus, dass ein Unbekannter die Leine um den Flügel des Steinkauzes wickelte und ihn dort an dem Ast zurückließ. Zudem hätten die Zeugen ein schwarz-gelbes Fernglas am Boden vor dem Baum entdeckt.

Die Polizeistation Butzbach ermittelt wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Ermittler suchen Zeugen und fragen: Wer hat den Täter an den Bäumen in der Verlängerung der Dr.-Werner-Stoll-Straße beobachtet? Wer kann sonst Hinweise zu dem unbekannten Täter geben? Wer kann Angaben zur Herkunft des schwarz-gelben Fernglases machen?

Hinweise erbittet die Polizeistation in Butzbach unter Tel.: (06033) 70430.

fh

ANZEIGE
Aboangebot