Toter „Wolf“ ist ein Goldschakal

2680

Bei dem am 2. Juni an der A 7 überfahrenen Tier handelt es sich nicht wie zunächst gemeldet um einen Wolf, sondern um einen Goldschakal.

Laut Landesjägerschaft Niedersachsen ist das Verkehrsopfer der 3. offizielle Nachweis eines Goldschakals in Niedersachsen. Zuvor seien Canis aureus 2015 im Landkreis Cuxhaven durch Losung und 2017 am Stadtrand von Osnabrück durch Totfund festgestellt worden.

fh

(Foto: Landesjägerschaft Niedersachsen)
Aboangebot