Tragischer Jagdunfall bei Krähenjagd

12516

In Niedersachsen kommt es Samstagfrüh zu einem tragischen Jagdunfall. Der Schuss eines 18-jährigen Jägers trifft einen Jagdkameraden tödlich.

Jäger hinter Tarnschirm zur Krähenjagd
Für den 18-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, der Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Jägers feststellen. (Symbolbild: stock.adobe.com)

Am vergangenen Samstagmorgen kommt es in Dötlingen-Ostrittrum zu einem tragischen Jagdunfall. Zwei 18-jährige Jäger waren Medienberichten zufolge zur gemeinsamen Krähenjagd. Der später Verstorbene soll dabei in das Schussfeld seines Mitjägers geraten und schwer verletzt worden sein. Ein Notarzt habe vor Ort nur noch dessen Tod feststellen können.

Die ermittelnden Polizisten haben die Waffen der beiden sichergestellt. „Nach bisherigem Stand deutet alles auf einen tragischen Jagdunfall hin“, heißt es von den ermittelnden Beamten. Die Angehörigen werden von Notfallseelsorgern unterstützt.

lb

ANZEIGE
Aboangebot