ANZEIGE

Trophäen erzielten Spitzenwerte

850


 

Los 1310
Vom 20. bis 22. November konnte das Auktionshaus Tennants für seine Verkäufer allein aus den Bereichen Jagd und Natur einen Erlös von 300.000 Euro erzielen. Unter den Auktionsstücken waren hochwertige Trophäen aus aller Welt.
 
Das Nashorn mit der Los-Nummer 1310 wechselte nach einem 10-minütigen Bieterduell zu einem Rekord-Preis von 78.000 Euro den Besitzer. Der Käufer dieser Trophäe stammte – wie so oft – aus Fernost. Sogar wenig attraktive Hörner allein verschiedener Nashörner errangen hohe Preise und gingen nach Fernost.
 

 

Tennants
Bei den Tigerfellen konnte das Auktionshaus ebenfalls Spitzenpreise erzielen. So fiel bei einem sehr gut erhaltenen Exemplar der Hammer erst bei der Summe von 6.000 Euro.
 
Neben jagdlichen Präparaten wurde auch eine präparierte Galapagos-Schildkröte verkauft. Das Exemplar, das um 1950 präpariert wurde und damals etwa 120 Jahre alt war, ging zum Preis von 4.800 Euro an ein privates Museum in London.
 
 
 
-pm/hei-
 

ANZEIGE
Aboangebot