TÜV für Jagdschulen

1538


Der Landesjagdverband Baden-Württemberg (LJV) verlieh bei seiner Kreisjägermeister- und Ausbildertagung am 29. September als erster Landesjagdverband ein Gütesiegel an vier Ausbildungsstätten für Jungjäger.

Peter Brade

Verleihung Gütesiegel
Von links: Ludger Feldt, Leiter der Landesjagdschule, Wolfgang Schiele, Mitarbeiter des Jagd- und Naturschulzentrums Wiesensteig, Dr. Miljenko Sabolic, Leiter des Jägerlehrgangs Biberach, und Dr. Gerd Fellmer empfingen von Landesjägermeister Dr. Dieter Deuschle die ersten Gütesiegel für Ausbildungsstätten.
Das Gütesiegel soll angehenden Jagdscheinanwärtern einen Anhalt für die Qualität der Ausbildung einer Jagdschule geben. Die Ausbildungsstätten in Baden-Württemberg werden bei der Zertifizierung durch eine unabhängige Consulting-Firma überprüft. Die Bewertung der Jagdschulen findet freiwillig statt.
 
Laut LJV Baden-Württemberg erfolgt die Überprüfung anhand schriftlich eingereichter Unterlagen und einer ausführlichen Befragung des Ausbildungsleiters der entsprechenden Jagdschule.
 
Das ausgestellte Zertifikat gilt für die Dauer von fünf Jahren. In dieser Zeit können die Jagdschulen mit dem Zertifikat werben. 2007 sollen noch sechs weitere Jagdschulen überprüft werden.
 
 
 
 
-hei/pm-

Foto: LJV Baden-Württemberg

Peter Brade

Aboangebot