Überfahrener Wolf stammt aus Mecklenburg-Vorpommern

1676

Der Wolf, der am Morgen des 6. März 2017 im Kreis Herzogtum Lauenburg überfahren wurde, stammt aus Mecklenburg-Vorpommern.

Wie das Schleswig-Holsteinische Umweltministerium am Freitag (10. März) mitteilte, handelt es sich bei dem verunglückten Tier um einen Welpen mit der Kennung GW 674m, der 2016 in der Lübtheener Heide in Mecklenburg Vorpommern geboren wurde.

Nachdem 2014 in der Lübtheener Heide erstmals Welpen durch das dortige Wolfspaar groß gezogen wurden, erblickten 2016 4 Welpen das Licht der Welt. Einige der Grauhunde wurden sogar mit Peilsendern ausgestattet, um deren Wanderverhalten und Gewohnheiten zu erforschen.

fh

Rückkehrer Wolf in Deutschland
(Symbolbild: Wolf)
ANZEIGE
Aboangebot