ANZEIGE

Unfallflucht: Jagdhund umgefahren und liegen gelassen

1679

Im oberbayerischen Landkreis Erding wurde am zurückliegenden Wochenende ein Jagdhund von einem Auto angefahren und verletzt liegen gelassen.

(Symbolbild: stgrafix /AdobeStock)

Medienberichten zufolge wurde der verletzte Vierbeiner Sonntagfrüh gegen 2 Uhr im Bereich Steinkirchen von einem Zeugen entdeckt und der Polizei gemeldet. Eine Polizeistreife konnte den Hund zwar noch zum Tierarzt bringen, eine Rettung war allerdings nicht mehr möglich. Das Tier musste eingeschläfert werden.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Hund im Rahmen einer Nachsuche eingesetzt und geschnallt wurde. Er dürfte dann auf der Kreisstraße bei Grahbruck und Kögning von einem Auto erfasst worden sein, dessen Fahrer flüchtete.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Dorfen unter der Rufnummer 08081/9305-0 entgegen.

fh

ANZEIGE
Aboangebot