Wer zuletzt lacht

564

Weggegangen – Platz vergangen, dachte sich wohl ein Fuchs und nutzte die Gunst der Stunde, um durch ein offenes Küchenfenster ins Katzenbett von Kater Georg zu schlüpfen.

So geschehen in England. Als Kater Georg von seinem morgendlichen Spaziergang zurückkam, musste er mit Erschrecken feststellen, dass sein Bett schon besetzt war, berichtet die Zeitschrift Epoch Times. Der Fuchs habe seelenruhig in Katzenbett gelegen und sich von nichts und niemand aus der Ruhe bringen lassen. Sämtliche Versuche des roten Katers, den Rotrock selbst zu vertreiben, schlugen fehl.

Facebook-Screenshot: Animaux : la plate-forme de toutes les informations

Erst als Georges Frauchen, Meloney Blayze, das Bett angehoben und den Eindringling sanft zum Fenster hinausgeschoben habe, habe Georg sein Bett zurückerhalten.

fh

Aboangebot