„Wir haben die Schnauze voll“

1144


… hieß es auf Kreisjägermeistertagung im Saarland. Landesjägermeister Andreas Schober erntete für diese Aussage, die sich auf die Politik der Schwarz-/Gelb-/Grünen-Landesregierung bezog, riesigen Applaus.

 

Zum Teil hielt es die über 200 Delegierten nach der Rede nicht mal mehr auf den Stühlen. Schober bezeichnete den Wahltag am 30. August 2009 darin als einen „Schicksalstag für die Saarländischen Jäger“.
 
Außerdem zeigte er sich empört über die Beteiligung von Verbänden zur Novellierung des Landejagdgesetzes. Dazu wurden Gruppen eingeladen, die nichts mit der Jagd zu tun haben oder sogar Gegner der Jagd sind.
 
Dem Koalitionsvertrag nach sollen unter anderem die Fallenjagd auf Haarraubwild verboten und etliche Jagdzeiten verkürzt werden.
 
-hei/pm-
 

ANZEIGE
Aboangebot