ANZEIGE

Wolf im Westerwald

1066
ANZEIGE


Einen Wolf im Landkreis Neuwied, Rheinland-Pfalz, meldete der Naturschutzbund (NABU) am 27. März. Der Landesjagdverband will nun einen Plan zum Wolfsmanagement ausarbeiten.

 

wolf_westerwald_stadler
Das Foto ist der Beweis: Ein Wolf ist im Westerwald unterwegs (Foto: NABU, U. Stadler)
Der Grauhund wurde Ende Februar von einem Wanderer beobachtet und fotografiert. Nach heutiger Einschätzung des NABU handelt es sich tatsächlich um einen Wolf – die Fellzeichnungen seien eindeutig. Isegrim hielt sich im Westerwald in Grenznähe zu Nordrhein-Westfalen und Hessen auf und war wahrscheinlich aus den ostdeutschen Wolfregionen in der Lausitz eingewandert, wo derzeit 14 Rudel leben. Im nahe gelegenen Hessen wurden in den vergangenen Jahren bereits einzelne Wölfe gesichtet. Im Westerwald ist es der erste Wolf seit 1841.
 
Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz zeigt sich nicht überrascht über die Einwanderung von Wölfen. Kurt Alexander Michael, Präsident des LJV Rheinland-Pfalz, sieht in der Tatsache, dass der Wolf von selbst zuwandert ist, ein Indiz, „dass es auch in Rheinland-Pfalz geeignete Lebensräume gibt, in denen sich Isegrim wohlfühle“. Nun will der LJV in Zusammenarbeit mit Experten und den verantwortlichen Behörden zeitnah einen Wolfsmanagementplan ausarbeiten, um den Schutz dieser Art zu gewährleisten und möglichen Konflikten vorzubeugen.
 
 
as
 
Quellen: LJV RLP, NABU
 


 

Meldung: Westerwälder Wolf ist tot

 


Aboangebot