ASP jetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern

1127

Nach Brandenburg und Sachsen wurde die Afrikanische Schweinepest (ASP) jetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen.

Erster ASP-Fall in einem schweinehaltenden Betrieb in Mecklenburg-Vorpommern (Foto: Hans Braxmeier/Pixabay)

Wie das Bundeslandwirtschaftsministerium informiert, habe das Friedrich-Loeffler-Institut einen positiven ASP-Befund in einem schweinehaltenden Betrieb bestätigt.

Nachdem vermehrt Todesfälle bei Mastschweinen in dem Betrieb in der Region Rostock aufgetreten waren, seien Proben zur Untersuchung an das FLI geschickt worden, das den Verdacht verifizierte.

Damit müssen alle Tiere der Schweinemastanlage getötet und unschädlich beseitigt werden.

ASP-Fälle bei Wildschweinen wurden in Mecklenburg-Vorpommern bislang nicht nachgewiesen.

fh

Aboangebot