Aujeszky’sche Krankheit im Main-Tauber-Kreis nachgewiesen

2351

Im Main-Tauber-Kreis wurden zuletzt vermehrt Fälle der Aujeszkyschen Krankheit (AK) bei Wildschweinen nachgewiesen.

(Symbolbild: Вячеслав Савин /AdobeStock)

Das Veterinäramt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis weist auf die Gefahr für Hunde, Katzen und Hausschweine hin. Kürzlich habe ein Jagdhund nach einer Drückjagd mit Symptomen der AK eingeschläfert werden müssen.

Jägern wird dringend davon abgeraten, Aufbruch von Wildschweinen an Hunde und andere Fleischfresser zu verfüttern. Das Virus weise eine hohe Überlebensfähigkeit auf, es werde nicht durch Fleischreifung und oder Gefrieren abgetötet.

Informationen sowie ein Merkblatt für Jagdausübungsberechtigte zur AK bei Wildschweinen gibt es unter www.main-tauber-kreis.de/ak-merkblatt

fh

ANZEIGE
Aboangebot