Bayern: Forschungsprojekt zur Wildkatze

899

In einem neuen Forschungsprojekt soll die Lebensraumnutzung der Europäischen Wildkatze erforscht werden.

Genauer gesagt soll herausgefunden werden, ob die scheuen Tiere nicht nur den Wald, sondern auch das bayerische Offenland als Lebensraum nutzen. Das Projekt läuft in den Landkreisen Rhön-Grabfeld, Haßberge und Schweinfurt und wird vom bayerischen Forstministerium mit rund 18.000 Euro gefördert. Mit ersten Forschungsergebnissen wird Ende 2020 gerechnet.

fh

Zurzeit leben schätzungsweise 700 Wildkatzen in Bayern (Foto: Silvio Heidler)
Aboangebot