Bayern: Nachsuche auf einen Elch

750


Am 2. Februar wurde bei Passau ein Elch von einem Auto angefahren.

Peter Brade

Wie die „Passauer Neue Presse“ (PNP) in ihrer Online-Ausgabe berichtet, streckten nachsuchende Jäger den verletzten Elch einen Tag später.
 
Durch den Zusammenstoß mit dem PKW erlitt das männliche Tier einen Vorderlaufbruch und eine Verletzung am Äser. Ein Tierarzt bestätigte gegenüber der PNP, dass bei einer solchen Verletzung keine Chance auf Heilung bestanden hätte.
 
Dieser Hirsch und ein Elchtier zogen bereits seit einigen Tagen zusammen ihre Fährten in der Gegend. Vermutlich kamen die Tiere aus dem tschechischen Sumava-Nationalpark in den Bayerischen Wald.
 
Der Elch ist das Wildtier des Jahres 2007. Lesen Sie hier die Meldung.
 
 
-hei/pm-
 

Aboangebot