Brandenburg: Rekord bei Jägerprüfungen

13852

Mit mehr als 1.100 Prüfungen wurden in Brandenburg in diesem Jahr so viele Jägerprüfungen abgelegt wie noch nie.

Die Jagd in Brandenburg wird deutlich jünger und weiblicher. In diesem Jahr gab es rund 1100 Jagdscheinanwärter im Land. (Quelle: AdobeStock/Janni)

Insgesamt waren es 1.107 Prüflinge, was einem Anstieg von rund 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. „Etwa 42 Prozent der Jagdscheinanwärter haben die Prüfung nicht beim ersten Versuch bestanden“, berichtet der Landesjagdverband Brandenburg (LJVB). „Trotz erschwerter Bedingungen während der Corona-Pandemie, konnten in Brandenburg alle angesetzten Prüfungstermine durchgeführt werden”, sagt Andreas Weiß, Leiter der Prüfungsstelle und stellvertretender Geschäftsführer des LJVB.

Mehr Jägerinnen

„Wir beobachten, dass die Jagd deutlich jünger und weiblicher wird. Das ist ein Gewinn für unser verantwortungsvolles Handwerk”, sagt Dr. Dirk-Henner Wellershoff, Präsident des LJVB.

PM LJVB/fh

Aboangebot