Bundestag verabschiedet Waffenrechtsverschärfung

1065


Der Deutsche Bundestag verabschiedete mit den Stimmen der großen Koalition am 18. Juni die angekündigte Waffenrechtsverschärfung.

 

Jäger müssen sich mit der Verabschiedung zukünftig auf „verdachtsunabhängige Kontrollen“ zur Aufbewahrung von Waffen einstellen. Außerdem wird bis 2012 ein zentrales Waffenregister eingerichtet, das alle Legal-Waffen Deutschlands erfasst. 
 
Ob es zur Vorschrift von biometrischen Waffensicherungssystemen kommt, steht derzeit noch nicht fest. Dies würde das Bundesinnenministerium im Rahmen einer Verordnung festlegen.
 
Der Gesetzentwurf muss zunächst am 10. Juli noch im Bundesrat verabschiedet werden, bevor er dem Bundespräsidenten zur Unterzeichnung vorgelegt wird und anschließend in Kraft tritt.
 
 
 
-hei/pm-
 

ANZEIGE
Aboangebot