Ernst Weidenbusch bleibt BJV-Präsident

3534

Beim Landesjägertag des Bayerischen Jagdverbands am 2. April in Augsburg wurde das amtierende Präsidium mit nur einer Umbesetzung wiedergewählt.

Das neue Präsidium des Bayerischen Jagdverbandes. (Auf dem Bild fehlen Roland Weigert und Baron Eberhard von Gemmingen-Hornberg) (Foto: BJV/ Hannah Reutter)

Mit insgesamt 318 Stimmen konnte sich Ernst Weidenbusch bei der Wahl zum Präsidenten gegenüber seinem Herausforderer, Dr. Ernst-Ulrich Wittmann (273 Stimmen), knapp durchsetzen. Es gab 31 Enthaltungen.

Sebastian Ziegler, Eberhardt Freiherr von Gemmingen-Hornberg und Roland Weigert wurden als Vizepräsidenten wiedergewählt und auch Dr. Diane Schrems-Scherbarth wurde als Justiziarin in Ihrem Amt bestätigt. Neuer Schatzmeister und Nachfolger von Julia Wiese ist Franz Pfaffeneder.

Als Beisitzer wurden Markus Landsmann und Robert Pollner in ihrem Amt bestätigt. „Robert Pollner wird im Verband so weiterhin die Position des Generalsekretärs innehaben. Kandidat Otto Krail hatte seine Kandidatur auf Bitte von Präsident Weidenbusch zurückgezogen, damit Robert Pollner die in seiner Funktion als Generalsekretär angestoßenen Projekte zu Ende führen könne“, heißt es in einer BJV-Mitteilung.

fh

Aboangebot