Gifhorn: Kein ASP, aber Aujeszky

9357

Im Rahmen von Monitoring-Untersuchungen bei Wildschweinen auf Afrikanische Schweinepest (ASP) werden im Landkreis Gifhorn (Niedersachsen) vereinzelt Nachweise der Aujeszkyschen Krankheit erbracht.

Für Hunde verläuft eine Infektion mit dem Virus der Aujeszkyschen Krankheit immer tödlich (Symbolbild: Sophia Lorenzoni)

In einzelnen Blutproben seien Antikörper nachgewiesen worden, wie der Landkreis mitteilt. Die Erlegungsorte der Wildschweine hätten über den gesamten Landkreis verteilt gelegen.

Auch in Zukunft sei mit weiteren Nachweisen zu rechnen. Und das nicht nur im Landkreis, sondern in ganz Niedersachsen.

Für Hunde verläuft eine Infektion mit dem Virus der Aujeszkyschen Krankheit immer tödlich.

fh

ANZEIGE
Aboangebot